Die Instrumente im TA KE TI NA - Prozess

 

Der Surdo - Die tragende Kraft von Puls und Beat

Ähnlich wie der Herzschlag für den Menschen ist die grosse Basstrommel der brasilianischen Samba, der Surdo, die tragende Kraft des TA KE TI NA-Kreises. Sein Klang macht den ansonsten stillen Puls des Rhythmus als Grundpulsation hörbar. Während alle anderen Rhythmen variieren können, bleibt das Spiel des Surdo von Anfang bis Ende unverändert.

Wie in der Samba konfrontiert die Melodie des Surdo unser gewohntes rhythmisches Empfinden und lässt stets den ersten Schlag des Rhythmus unbetont. Das Spiel wirkt dadurch energetisiernd, wirkt Ermüdung entgegen und lädt die daraus entstehende Musik angenehm auf.

 

Der Berimbau - Drive im rhythmischen Feld

Der brasilianische Musikbogen Berimbau, gespielt vom Leiter der Gruppe, sorgt für Spannung, musikalische Unterstützung, rhythmische Herausforderung und die musikalische Evolution.

Der Berimbauspieler ist der "Tribal Chief", der sowohl zum Vertrauen in den Groove einlädt, den nötigen rhythmischen Schwung holt, aber auch für die Herausforderung durch ständige musikalische Variation und rhythmische Konfrontation sorgt.

Vom Beginn der Call und Response-Gesänge bis zum Ausklang eines TA KE TI NA-Sets stützt der Grundton des Berimbau den Chor der Gruppe und seine perkussiven Sounds bilden den "Motor" der Feinstruktur des Rhythmus.

 

Andere Instrumente und Klangerzeuger

Der musikalischen Vielfalt sind im Zusammenhang mit TA KE TI NA praktisch keine Grenzen gesetzt. Die Musik die im TA KE TI NA zu hören ist, ist meist inspiriert von traditioneller Musik der „Rhythmus“-Kulturen Afrikas, Asien und Latinamerikas, von Jazz, Folk und World Music, trägt aber vor allem den Stempel der persönlichen musikalischen Erfahrung des Leiters.

Die Instrumente sind vorwiegend akustischer, also unverstärkter Art, gern werden Instrumente mit reichem Obertonspektrum eingesetzt. Generell „funktioniert” im TA KE TI NA-Prozess jegliche Musik, innerhalb der Musiker gut mit der Stimme improvisieren können.

TAKLOGOWHITE1a